+++  +++  Das ETI ist  d i e  Privatschule mit hochqualifiziertem Lehrpersonal am besten Standort innerhalb Berlins.  +++  +++

Verfasst am: 04/07/2020 | Kategorie: Aktuelles

CORONA-PRÄVENTION

Am 04. Mai 2020 hat die ETI Schauspielschule Berlin mit Genehmigung der Senatsverwaltung den Unterrichtsbetrieb wieder aufgenommen. Um zur Prävention gegen die Ausbreitung des Coronavirus beizutragen, wird ein großer Teil der Unterrichte online abgehalten. Damit versuchen wir unserer doppelten Verantwortung gerecht zu werden, einerseits eine Fortführung der Ausbildung unserer SchülerInnen zu gewährleisten, andererseits die Risiken zur Verbreitung des Virus in unserer Schule und in unserer Stadt so gering wie möglich zu halten.

Verfasst am: 04/07/2020 | Kategorie: Aktuelles

NÄCHSTER AUSBILDUNGSBEGINN IM SEPTEMBER 2020

Zusätzliche Aufnahmeprüfung am 22. August

Bewerbungen sind ab sofort möglich. Die Prüfungen erfolgen unter Beachtung der “Abstandsregel” sowie aller weiteren gegenwärtig gültigen Hygienevorschriften. In begründeten Fällen können auch individuelle Vorsprechtermine unter 030/2785301 telefonisch vereinbart werden.

 

Information zur Aufnahmeprüfung:

Die Aufnahmeprüfung an der Schauspielschule Berlin ist ein Eignungstest, der das Ziel hat, die allgemeinen Voraussetzungen für den Beruf festzustellen: Körperliche und stimmliche Möglichkeiten, Äußerungsbedürfnis, Beobachtungsfähigkeit und Phantasie. Körper und Stimme sollten bei unserer Ausbildung sehr belastbar sein.

Zur Aufnahmeprüfung sind zwei Rollenausschnitte aus Theaterstücken und ein A-Cappella-Lied vorzubereiten. Innerhalb der Prüfung werden außerdem Improvisationsaufgaben gestellt und / oder es wird an der Rolle gearbeitet. weiterlesen…

Verfasst am: 04/07/2020 | Kategorie: Aktuelles

ETI-Kalender

20.07. - 23.08.:Trimesterferien am ETI
22.08.:AUFNAHMEPRÜFUNG
01.09.:Ausbildungsbeginn für die neue Klasse
Verfasst am: 04/07/2020 | Kategorie: Aktuelles

UNSERE ABSOLVENTEN

Aktuelle Engagements (Auswahl)

Theater:

Jonathan Heck tritt in der Rolle des Erzählers in einer konzertanten Aufführung von Engelbert Humperdincks Märchenoper “Hänsel und Gretel” mit den Hamburger Camerata auf. Am 29. November 2020 in der Hamburger Laeiszhalle. Lisa Störr tritt mit Beginn der Spielzeit 2020/21 ein Festengagement am Landestheater Eisenach an. Am 17. Oktober 2020 hat sie dort Premiere mit dem Musical “Saturday Night Fever”, einer Gastproduktion des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden. Linda Braun wurde am Badischen Staatstheater Karlsruhe als eine der Grisetten in Franz Lehárs Operette “Die lustige Witwe” engagiert. Zudem ist sie in der Produktion für die Einstudierung der Choreografien zuständig. Die Premiere findet am 17. Oktober 2020 statt. Adele Schlichter trat im Frühjahr 2019 ein zweijähriges Engagement an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt an. Am 03. Oktober 2020 hat sie dort Premiere als Antigone in der gleichnamigen Tragödie des Sophokles. Jurij Schiemann ist Ensemblemitglied am Deutsch-Sorbischen Volkstheater Bautzen. Zusammen mit Julia Klingner (derzeit noch ETI-Studentin im 3. Ausbildungsjahr) hat er dort am 26. September 2020 Premiere mit “Horce plincy (Landeier)”, einer Komödie von Frederik Holtkamp (in obersorbischer Sprache). Marie Sophie Rautenberg spielt in der Theaterperformance “All the silent Ladies now put your hands up” von Luise Leschik. Am 25., 26. und 27. September in der HuMBASE Stuttgart. Vivien Prahl ist seit Beginn der Spielzeit 2019/20 festes Ensemblemitglied an der Badischen Landesbühne Bruchsal. Am 24. September 2020 hat sie dort Premiere mit “Ein Volksfeind” von Henrik Ibsen. Zuvor war sie zu sehen in “Welt am Draht” nach dem gleichnamigen Fernsehfilm von Rainer Werner Fassbinder, sowie in der Uraufführung der literarischen Revue “Der Illegale”, einer Collage aus Texten, Szenen und Songs von Günther Weisenborn in der Vertonung von Konstantin Wecker.  Timo Beyerling ist seit 2016 festes Ensemblemitglied an der Württembergischen Landesbühne Esslingen. Am 20. September 2020 er dort Premiere mit “Immerfort in einem Wort” vonKaroline Felsmann. Friederike Serr ist seit Beginn der Spielzeit 2019/20 Ensemblemitglied am Theater Vorpommern. Am 13. September 2020 hat sie in Greifswald Premiere mit der Titelrolle in Henrik Ibsens “Nora”. Seit dem 12. Oktober 2019 ist sie als Ophelia in Shakespeares “Hamlet” zu sehen, seit dem 07. Dezember 2019 als Sir Bedvedere in “Monty Python’s Spamalot”, einem Musical von John du Prez und Eric Idle. Pia Noll tritt ein einjähriges Festengagement am Schlosstheater Celle an und hat dort am 11. September 2020 ihre erste Premiere mit “In 80 Tagen um die Welt” nach Jules Verne. Zuvor ist sie ab dem 11. August beim Sommertheater Dresden in “Die Legende von Romeo und Julia” zu erleben.

Anja Kleinhans leitet seit vielen Jahren das von ihr gegründete “Theader” im pfälzischen Freinsheim, das als kleinstes Theater Deutschlands und vielleicht der ganzen Welt gilt. Mit ihrer Produktion “Emmas Glück” gastiert sie am 27. und 28. August 2020 open air im “Theater Alte Werkstatt” in Frankenthal. Vom 09. bis 26. Juni 2020 hatte sie – unter strengen Auflagen – mit “Paradiso” von Lida Winiewicz den “TheaderSommer Freinsheim” veranstaltet. Magdalena Thalmann spielte mit dem Neuen Globe Theater im Rahmen der Schirrhofnächte Potsdam vom 29. bis 31. Juli 2020 in Brechts “Leben Eduards des Zweiten von England”, und vom 01. bis 04. August die Rolle der Susanne in “Der tollste Tag oder Figaros Hochzeit” von Peter Turrini nach Beaumarchais. Lena Noske spielt ab dem 29. Juli 2020 Sommertheater beim Erfurter Theater im Palais: “Was Frauen wirklich wollen” und “Das tapfere Schneiderlein”. Antonia Döring hatte am 09. Juli 2020 Premiere beim Theater Poetenpack Potsdam in “Der Ritter von der flammenden Mörserkeule”, einer Komödie von Francis Beaumont und John Fletcher in einer Fassung von Stefan Ebeling. Gespielt wird bis zum 16. August im Heckentheater am Neuen Palais im Park Sanssouci. Magda Decker ist seit 2013 Ensemblemitglied am Theater Chemnitz. Seit dem 04. Juli 2020 ist sie dort beim Sommertheater auf der Küchenwaldbühne mit dem Schlager-Abend “Tausend Mal berührt” zu erleben. Karien Anna Weber gehört zum Ensemble der “Zille Revue”. Am 03. Juli 2020 hatte sie Premiere auf dem Berliner Theaterschiff “Kurier”. Martin Valdeig gehört seit Beginn dieser Spielzeit zum Ensemble des Stadttheaters Ingolstadt. Am 24. Juni 2020 hatte dort mit “Drei Schwestern” von Anton Tschechow Premiere. Zuletzt war er seit dem 01. Februar 2020 in “Welt am Draht” nach Rainer-Werner Fassbinder zu sehen. Luciano-Gennaro Vogt tritt seit dem 19. Juni 2020 mit dem Impro-Ensemble “Theatersport Berlin” regelmäßig im Globe Berlin auf. Julius Christodulow ist seit Beginn der Spielzeit 2019/20 Ensemblemitglied am Theater Eisleben; Oliver Beck ist das schon seit vielen Jahren. Zusammen hatten sie dort am 14. März 2020 Premiere mit “Biedermann und die Brandstifter” von Max Frisch. Am Theater für Niedersachsen sind Moritz Nikolaus Koch und Dennis Habermehl seit Jahren feste Ensemblemitglieder. Am 15. Februar 2020 hatten sie dort gemeinsam Premiere mit “Pera Palas” von Sinan Ünel, am 23. Mai 2020 folgt “Der Kischgarten” von Anton Tschechow. weiterlesen…

Verfasst am: 04/11/2017 | Kategorie: Aktuelles

20 JAHRE ETI

Grußworte zum Jubiläum 2017

Wir freuen uns über die vielen anerkennenden, dankbaren und lieben Worte, die wir von unseren ehemaligen SchülerInnen sowie anderen Persönlichkeiten der deutschen Theaterlandschaft im Zusammenhang mit unserem zwanzigjährigen Bestehen erhalten haben. Wir möchten die Texte hier ungekürzt veröffentlichen. Auf den Namen der Gratulanten liegen Links zu ihrer jeweiligen Homepage …

 

“Jeder Weg beginnt mit einem ersten Schritt. Ich bin froh, dass ich meine ersten Schritte am ETI machen durfte…
Alles, was ich bis jetzt hier gelesen habe von den ‘Ehemaligen’, macht mich glücklich und zeigt mir, dass dies ein besonderer Ort ist und ich bin dankbar für jede Erfahrung aus dieser wundervollen, aufregenden, schmerzhaften, vorbeifliegenden Zeit.
Also, einfach DANKE, liebes ETI!
Ich wünsche allen ETIanern und kommenden Absolventen einen spannenden, abwechslungsreichen und erfolgreichen Weg.”

Anthony Mrosek (ETI-Absolvent 2012)

 

“Herzliche Glückwünsche vom ganzen Team zum bevorstehenden Jubiläum!
20 Jahre sind eine beeindruckende Zeit – und wir wissen, wovon wir reden!!! Immerhin haben wir auch schon 26 Jahre gearbeitet, gekämpft, gelitten und letztlich Erfolg genießen können in der Ausübung des schönen Berufes, den wir haben.
Wir wünschen Euch mindestens noch weitere 20 Jahre und allen jungen Kollegen maximale Erfolge!
Im Namen ALLER vom Team des THEATER IM PALAIS!”

Gabriele Streichhahn (Intendantin Theater im Palais, Berlin) weiterlesen…

Verfasst am: 09/10/2016 | Kategorie: Aktuelles

MOVIE STARS

Ausgewählte Film- und Fernsehauftritte der AbsolventInnen des ETI Berlin

 

Karin Hanczewski (ETI-Absolventin 2005)
in: “Bruder Schwester Herz”, Kinofilm, Deutschland 2019

 

 

Carol Schuler (ETI-Absolventin 2009)
Jasmin Minz (ETI-Absolventin 2018)
in: “Skylines”, Netflix, Deutschland 2019 weiterlesen…