Verfasst am: 09/02/2018 | Kategorie: Aktuelles

UNSERE ABSOLVENTEN

Aktuelle Engagements (Auswahl)

Theater:

Carol Schuler gehört seit Beginn der Spielzeit 2017/18 zum Ensemble der Berliner Schaubühne. Dort hat sie am 24. März 2018 Premiere mit “Null” von Herbert Fritsch. Unter dessen Leitung spielte sie auch schon in “Zeppelin” (Schaubühne), “Pfusch” (Volksbühne) und in dem Liederabend “Wer hat Angst vor Hugo Wolf?” (Schauspielhaus Zürich). Lena Noske und Ben Scholten haben am 03. März 2018 Premiere mit dem szenischen Liederabend “Major Orion und seine flotten Sterne- Ein intergalaktischer Ohrknall” am Modernen Theater Oderland in Frankfurt an der Oder. Oliver Beck ist langjähriges Ensemblemitglied an den Landesbühnen Sachsen-Anhalt in Eisleben. Am 15. Februar 2018 hat er dort Premiere in den Rollen des alten Moor und des Daniel in Friedrich Schillers “Die Räuber”, inszeniert von Sonja Wassermann für das Junge Theater. Leo Solter hat am 14. Februar 2018 mit dem Film Riss Theater in der Schaubude Berlin Premiere: “Impro-Visionen” sind Improvisationen mit Objekten und Video. Jorida Sorra ist seit Beginn der Spielzeit 2017/18 Ensemblemitglied am Landestheater Detmold. Am 19. Januar 2018 hatte sie dort Premiere mit der Rolle der Michelle in “Das Fest” nach dem gleichnamigen Film von Thomas Vinterberg und Mogens Rukov. Judith Kriebel inszenierte am Freien Werkstatt Theater Köln “Geht es euch gut?” (zum Spielzeit-Motto “Lügen und Wahrheiten”). Premiere war am 19. Januar 2018. Amelie Köder ist seit zwei Jahren festes Ensemblemitglied am Grips Theater in Berlin. Unter anderem ist sie dort als Das Mädchen im legendären Erfolgsmusical “Linie 1″ zu erleben. Am 18. Januar 2018 hatte sie Premiere mit der Rolle der Xiaomeng in der Uraufführung “Anton macht’s klar” (frei nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Milena Baisch). Florian Ludwig spielte im Januar 2018 noch einmal den Alcest in der Wiederaufnahme von Goethes Lustspiel “Die Mitschuldigen” im Theater Zukunft in Berlin-Friedrichshain. Premiere war am 22. August 2017 als Sommertheaterinszenierung. Angelina Häntsch hatte am 14. Januar 2018 in den Hamburger Kammerspielen Premiere mit “Vincent will Meer” von Florian David Fitz. Caroline Pischel trat mit Beginn dieser Spielzeit ein Festengagement im Theater der Altmark / Landestheater Sachsen-Anhalt Nord in Stendal an. Am 02. September 2017 hatte sie Premiere mit der Titelrolle in der “Antigone” des Sophokles, am 13. Januar 2018 als Cornelia Battenberg in “Fabian” nach dem gleichnamigen Roman von Erich Kästner. Johanna Kröner ist seit Beginn der Spielzeit 2016/17 für zwei Jahre an der Landesbühne Niedersachsen Nord (Stadttheater Wilhelmshaven) als festes Ensemblemitglied engagiert. Am 18. November 2017 hatte sie dort Premiere als Stella in Tennessee Williams’ “Endstation Sehnsucht”, am 06. Januar 2018 mit Molières “Der Menschenfeind”. Juliane Baldy, Angela Romacker, Tata Ziegler und Ted Siegert hatten am 04. Januar 2018 am Theaterforum Kreuzberg Premiere mit “PIFF! PAFF! Floh im Ohr!” nach Georges Feydeaus.

weiterlesen…

Verfasst am: 27/04/2012 | Kategorie: Ticker

Footer


 

ETI SCHAUSPIELSCHULE BERLIN – EUROPÄISCHES THEATERINSTITUT e.V.


- staatlich anerkannte Ergänzungsschule nach § 103 des Berliner Schulgesetzes
- dreijährige Vollausbildung zum staatlich anerkannten Schauspieler
- berechtigt für BaföG und Bildungskredit
- internationales Dozententeam
- europaweite Kooperation mit anderen Schauspielschulen
- acht große, helle Probenräume auf 1200 qm im Zentrum Berlins
- eigene Bühne
- regelmäßige öffentliche Aufführungen der Arbeitsergebnisse
- Schauspiel, Schauspiel vor der Kamera, Sprechen, Gesang, Musik, Tanz, Ballett, Fechten, Akrobatik, Bühnenkampf, Pantomime, Theatertheorie, Synchronsprechen, Improvisationstheater
- erfolgreiche Absolventen mit Engagements in Theater, Film und Fernsehen